Verarbeitungstipps


In der kalten Jahreszeit

Werden hauptsächlich folgende Flickarbeiten ausgeführt:

  • Nach Reinigung mit CTW-Haftgrund/CTW-Haftgrund-Spezial, Voranstrich
  • Reparaturmörtel Durep®
    Schadensbild: Belagsschäden wie Löcher, Ausbrüche oder Abplatzungen

Reparatur mit Durep®    

  • DUREP® einbringen in Schichten von max. 3 cm
  • Bei Anschlüssen an Schächte, Randabschlüsse etc.:
    IGAS®-Profile oder DILAPLAST® verwenden
  • Verdichten von Hand oder mit Plattenvibrator
  • Mit gewaschenem Sand leicht abstreuen
  • Verbrauch: ca. 22 kg/m2 bei 1 cm Schichtstärke


Vom Frühling bis zum Herbst (Temperatur über 5°C)

Dürfen alle Strassenarbeiten ausgeführt werden - wichtige Arbeiten sind vor allem Risse und Fugen sanieren:

  • Dilament®
  • CTW-Primer HK
  • Dilasit®

Bearbeitung mit Rissfräse

  • Öffnen der Risse durch Fräsen
  • Reinigen mit Besen oder Luft
  • Voranstrich als Haftbrücke mit CTW-Haftgrund
    (vollständiges Abtrocknen des Anstriches, in der Regel ca. 20 Min., je nach Lufttemperatur)


In den warmen Sommermonaten

Kommen folgende Arbeiten zur Ausführung:

Vorspritzarbeiten mit verschiedenen Vorspritzmitteln

  • Webacid® HC
  • Banifix® Haftkleber
  • CTW-Haftgrund

Oberflächenbehandlungen mit

  • Banisol® / Banisol® Spezial / Banisol® Vlies
  • Webacid® Spezial
  • Reparaturzugarbeiten mit dem REPOFIX (Flickzug)
  • partielle Oberflächenbehandlung
    Produkt: modifizierte Bitumenemlusion Pmb

Maschinelle, partielle Oberflächenbehandlung
Vorteile des Reparaturzuges:

  • rationeller
  • schneller
  • effizienter
  • kostengünstiger